Praxis für Psychotherapie, Coaching und Beratung
1px_black
logo_Konwiarz Heilpraktiker für Psychotherapie • Systemischer Coach
Start > Psychotherapie > nicht nur funktionieren




Start


Psychotherapie

   - Identitätstherapie

   - Gesprächstherapie

   - Termine


Systemisches Coaching


Team


Kontakt





Nicht nur funktionieren

"Normalerweise wird unser Leben so strukturiert,
dass wir anfangen, es als gegeben zu betrachten,
als eine konkrete Struktur, in der wir hausen müssen,
statt eines Netzes, das wir selbst gesponnen haben
und das auf jede beliebige Weise neu gesponnen werden könnte."

(Irvin D. Yalom)

Wie verhalten wir uns gegenüber den Aufgaben, die wir zu erledigen haben? Können wir selbst bestimmen, was wir tun, oder werden wir von dem bestimmt, was es an Anforderungen zu erfüllen gilt? Wieviel Zeit des Tages steht uns "zur freien Verfügung"? Sind wir in unserer "Freizeit" wirklich bei uns, oder beschäftigen wir uns in Gedanken weiterhin mit unseren Aufgaben und Verpflichtungen? In welchem Maß identifizieren wir uns mit unseren Aufgaben, gehen wir darin auf?
Bei diesen Fragen geht es darum, in wie weit wir unser Leben wirklich selbst bestimmen können oder es von "äußeren Umständen" bestimmt wird. Im beruflichen Umfeld zum Beispiel gibt es häufig nur geringe Spielräume für eigene Gestaltung oder eigene Entscheidungen. Wir versuchen, die bestehenden Verpflichtungen gut zu erfüllen, um eine Ausbildung zu absolvieren oder unser Einkommen zu sichern.
Wenn uns das über einen langjährigen Zeitraum gelingt, identifizieren wir uns oft mit unseren Aufgaben. Die berufliche Identität wird dann zu einem großen Teil zu unserer persönlichen Identität. In welchem Umfang dies geschieht, spüren wir vor allem dann, wenn wir "unsere Arbeit verlieren". Arbeitslosigkeit kann dann zur Ursache einer psychischen Krise werden - sie kann uns traumatisieren.
In der Identitätstherapie nach Prof. Dr. Franz Ruppert können mit Hilfe der Anliegen-Methode die Ursachen dieser Konflikte erkannt und bearbeitet werden. Im Kontakt mit unserem Ich erkennen wir, in welchem Grad es uns gelingt, unsere eigenen Bedürfnissen wahrzunehmen und zu erfüllen oder ob wir überwiegend die Anforderungen erfüllen, die von außen an uns gestellt werden.
Erst dann können wir autonom darüber entscheiden, ob unser Handeln eher unseren Bedürfnissen oder den an uns gestellten Anforderungen entsprechen soll. Wir beginnen, unser Leben so zu gestalten, wie es uns entspricht.
Wir bilden "eine konkrete Struktur", in der wir hausen wollen, d. h., in der wir uns zu Hause fühlen.

-> zurück

1px_black
Impressum   Sitemap    Datenschutz